Yogi Bhajan

 "Verstehe durch Mitgefühl, sonst missverstehst du die Zeit" -Yogi Bhajan-

 

"Jeder Schüler von heute ist ein Lehrer von morgen“.

 

Meister des Kundalini- Yoga

 

Dass wir heute von den Wirkungen des Kundalini Yoga profititieren und es weitergeben können, verdanken wir Yogi Bhajan (*1929-2004), der 1968 als erster diese ursprünglich nur eingeweihten Menschen vorbehaltene Lehre aus Indien in den Westen brachte. Sein ebenso lebenspraktisches wie tiefgehendes Verständnis über die menschliche Natur fasste er unter der Bezeichnung „Humanologie“ zusammen und machte sie so der Allgemeinheit zugänglich.

 

Yogi Bhajan unterrichtete die Übungsreihen  erstmals öffentlich in den USA für alle, die sie erlernen wollten.

Bis dahin wurden die Lehren und Inhalte nur von Lehrer zu Schüler persönlich weitergegeben.

Er gab den Lehrern die er ausbildete die Empfehlung, diese Lehren zu teilen und weiter zu verbreiten, sodass  alle Menschen ohne Ansehen der Person, der Herkunft, des Geschlechtes und des Standes in der Gesellschaft  gesünder, glücklicher und innerlich freier werden.

Yogi Bhajan gehörte der Religionsgemeinschaft der Sikhs an und entwickelte aus diesem Bewusstein heraus die eigene Lebensweise des Sikh - Dharma.

Er betonte immer wieder, dass Kundalini - Yoga nicht mit dem Sikh - Dharma verbunden und für alle Glaubensrichtungen offen ist.

Es ist eine Technik und Wissenschaft der Selbstheilung.

Bei allem gebotenem Respekt und der Dankbarkeit für die Lebensleistung von Yogi Bhajan wird jeglicher Personenkult oder eine spirituelle Überhöhung der Person von uns ausdrücklich abgelehnt.

 

>Es ist dein Geburtsrecht,

glücklich zu sein.<

- Yogi Bhajan -